Logo Gymnasium Winsen (Luhe)

(04171) 69 23 80

schule@gymnasium-winsen.de

Bürgerweide 9

21423 Winsen (Luhe)

IServ
logo

(04171) 69 23 80

schule@gymnasium-winsen.de

Bürgerweide 9

21423 Winsen (Luhe)

Hygieneplan am Gymnasium Winsen

Grundsätze „Corona-Unterricht“ am Gymnasium Winsen (Stand 05. Mai)

Alle Lerngruppen werden „halbiert“. Die Schüler sind somit eine Woche in der Schule und eine Woche daheim (A/B-Wochen). Um welche Woche es sich handelt, kann man dem Vertretungsplan entnehmen. Die Einteilung erfolgt durch die Klassenlehrer. Grundsätzlich wird hierbei nach dem Alphabet verfahren. Besondere Härten und Aspekte wie z.B. Geschwisterkinder werden nach Möglichkeit berücksichtigt.

  • Klassen werden ausschließlich in den jeweiligen Klassenräumen unterrichtet.
  • Unterricht WN/RE und 2. FS
    • Auch hier sind die Klassen in den Klassenräumen.
    • Die Fachlehrer führen Aufsicht und ordnen sich selbständig den Klassen zu.
    • Die SchülerInnen erledigen in diesen Stunden Arbeitsaufträge der oben genannten Fächer.
  • Auch die Sportstunden finden unter Aufsicht der Fachlehrer im Klassenraum statt.
  • Der Unterricht endet für Klasse 5 bis 10 nach der 6. Stunde.
  • Jg 12
    • Räume: C1-C4 und Fachräume
      Ausnahmen werden über den Vertretungsplan geregelt.
    • Am Montag, Dienstag und Mittwoch werden in der 7. Stunde Grundkurse unterrichtet. Die Leistungskurse werden demzufolge 4-stündig unterrichtet.

Allgemeine Richtlinien und Hinweise:

  • Niemand kommt mit Symptomen wie Halsschmerzen, Husten, Kurzatmigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen zur Schule!
  • Im Bus wird sich grundsätzlich nur mit selbst mitgebrachtem Mund-und-Nasen-Schutz bewegt. Auch im Schulgebäude wird die Benutzung des Mund-und-Nasen-Schutzes dringend empfohlen.
  • Direkt nach dem Betreten des Gebäudes werden Hände gewaschen oder desinfiziert.
  • Klassen bleiben in ihren Räumen und SuS sitzen an festen, gekennzeichneten Plätzen. Der Sitzplan wird im Klassenbuch dokumentiert. Die Dokumentation dieser festen Sitzordnung ist dem Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen. Damit wird es für die Sek I keinen Unterricht im Fachraum geben. In der Sek II sind die Sitzpläne für jeden Kurs entsprechend zu dokumentieren.
  • Mindestens alle 45 Minuten, in jeder Pause und vor und nach dem Unterricht ist in den Räumen eine Stoßlüftung vorzunehmen, bevorzugt bleiben die Fenster geöffnet.
    Schülerinnen und Schüler müssen Jacken mitbringen.
  • Räume werden nicht abgeschlossen. Tische, Kopierer, Telefone u.a. Griffbereiche müssen nach der Benutzung vom Benutzer selbst mit einem geeigneten Reinigungsmittel gereinigt werden.
  • Schülerinnen und Schüler gehen immer zu zweit mit Abstand zur Toilette. Eine Person betritt den Toilettenbereich, die andere „steht Schmiere“ und hält weitere Personen vom Betreten des Toilettenbereiches ab.
  • Pausen: Eine Lehrkraft ist für eine Lerngruppe für die Dauer der Doppelstunde samt anschließender Pause verantwortlich. Innerhalb dieser Zeit wird sie für diese Lerngruppe individuelle Pausenzeiten einteilen. Diese Pausenzeiten werden bevorzugt für Toilettengänge und den Aufenthalt im Freien genutzt. Die Lehrkraft organisiert, dass Schülerinnen und Schüler nur pärchenweise zur Toilette gehen.
  • Es wird nur in den Klassenräumen und nach Händewaschen gegessen. Es gibt keine Möglichkeit, sich in der Schule zu versorgen, Getränke und Essen müssen in ausreichendem Maße mitgebracht werden.
  • Im gesamten Schulgebäude wird strikt rechts gegangen. Gehspuren sind auf dem Boden markiert.
  • In vielen Räumen sind Waschbecken. Diese sollen mindestens benutzt werden: nach Husten oder Niesen, nach dem ersten Betreten des Schulgebäudes, vor dem Essen, vor und nach dem Benutzen des Mundschutzes.
  • Es wird Seife und Papiertücher sowie Desinfektionsmittel geben. Wer möchte, bringt eigenes Material (Handtuch) mit.

gez. Bt, 05.5.2020