Logo Gymnasium Winsen (Luhe)

Bürgerweide 9

21423 Winsen (Luhe)

IServ
logo

(04171) 69 23 80

schule@gymnasium-winsen.de

Bürgerweide 9

21423 Winsen (Luhe)

Leitfaden für Eltern / FAQ

Info: Leitfaden für Eltern herunterladen

Die am häufigsten gestellten Fragen:

Wann beginnt die Schule wieder?

Gestaffelt nach Jahrgängen geht es ab dem 11. Mai wieder los.

Jahrgang 12:                                      ab 11. Mai

Jahrgänge 9 und 10:                          ab 18. Mai

Jahrgänge 5, 6, 7, 8, und 11:            ab Anfang Juni (nach jetzigem Stand)

Was ist bis dahin mit Hausaufgaben?

Um Ungleichheiten nicht zu verstärken, wurde es durch das Ministerium untersagt, neue Unterrichtsinhalte einzuführen.  Aufgaben sollen nur übenden und wiederholenden Charakter haben.  Seit dem 22. April ist das Stellen von Aufgaben und deren Bearbeitung durch Schülerinnen und Schüler verbindlich.  Die Dauer der Aufgabenbearbeitung soll täglich in den Klassenstufen 5 bis 8 etwa drei Stunden, in den Klassenstufen 9 und 10 etwa vier Stunden und in der Oberstufe etwa sechs Stunden betragen.

Wie bekommen die Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben?

Es gibt zwar keine verbindlichen Vorgaben des Kultusministeriums, aber an unserer Schule wird vorrangig die Plattform IServ dafür benutzt, d.h. die Aufgaben werden entweder von den Lehrkräften direkt an die Schülerinnen und Schüler versendet, oder unter „Aufgaben“ eingestellt – dies wird jede Lehrkraft entsprechend mitteilen.

Wie erreicht man die Lehrkräfte?

Alle Lehrkräfte haben ihren Schüler-innen mitgeteilt, wann und wie sie telefonisch zu erreichen sind. Ausnahmsweise dürfen Lehrkräfte und Schüler-innen während der Krise auch private über Messengerdienste und Videoplattformen kommunizieren.

Wie sieht es mit der Beurteilung und Beratung aus?

In den Klassenstufen 1-10 werden zuhause erbrachte Leistungen grundsätzlich nicht bewertet.  In den Klassenstufen 11 und 12 ist dies nach genauer Absprache zwischen Lehrkraft und Schülerin bzw. Schüler grundsätzlich möglich.

Wenn es Fragen zu oder Schwierigkeiten bei den Aufgaben gibt, stehen die Lehrkräfte per Mail zur Verfügung, um Hilfestellungen zu geben.  Darüber hinaus hat jede Lehrkraft eine feste wöchentliche Sprechstunde.

Wie wird der Unterricht ab Mai organisiert?

Es laufen Abstimmungsgespräche unter den Harburger Gymnasien, um ein möglichst gleiches Vorgehen zu gewährleisten.  Sicher ist, dass alle Klassen und Kurse geteilt werden, und zwar nach Nachnamen der Schülerinnen und Schüler: A-K und L-Z (je nach Klassengröße ggf. mit leichten Abweichungen).  Sportunterricht findet nicht statt.

Darüber hinaus ist eine Unterrichtsdurchführung in Stammräumen geplant, um durch reduzierte Raumwechsel die klassen- und kursübergreifenden Kontakte der Schülerinnen und Schüler untereinander zu begrenzen.  Dem gleichen Ziel dienen versetzte Pausen.

Wie werden die Klassen und Kurse geteilt?

Die  Schüler-innen werden durch die Klassenlehrkräfte zwei etwa gleich großen Teilen zugeordnet. Das geschieht nach dem Alphabet. Ausnahmen gibt es ausschließlich für Geschwisterkinder, um Familie eine bessere Organisation ihres Alltags zu ermöglichen. Wegen des umfangreichen Planungs- und Dokumentationsaufwandes können leider keine weiteren Ausnahmen gemacht werden.

Was ist mit Risikogruppen?

Schülerinnen und Schüler, die entweder selbst einer der vom RKI definierten Risikogruppen angehören oder in häuslicher Gemeinschaft mit einer solchen Person leben, können zuhause verbleiben.  Dafür ist eine schriftliche Erklärung der Eltern notwendig, ein gesondertes ärztliches Attest hingegen nicht.

Was ist mit überfüllten Bussen?

Grundsätzlich ist der Schulträger, also der Landkreis Harburg für die Schülerbeförderung verantwortlich. An den Beförderungsmöglichkeiten und –bedingungen wird derzeit noch gearbeitet. Wahrscheinlich wird es A- und B-Wochen geben, so dass ohnehin nur die Hälfte der Schülerinnen und Schüler transportiert werden muss.

Was ist mit der Hygiene im Schulgebäude?

Das Land Niedersachsen hat einen Rahmenhygieneplan für die Schulen erstellt. Wir sind gerade dabei die Vorgaben für unsere Schulgegebenheiten anzupassen. Seifenspender, Papierhandtücher und Desinfektionsmittelspender sind eingetroffen.  Atemschutzmasken sollte jeder selbst mitbringen, wenngleich es keine Pflicht zum Maskentragen geben wird.

Der Reinigungsplan in der Schule ist entsprechend angepasst worden, d.h. in der Schule steht die Reinigung von Oberflächen im Vordergrund. Im Gegensatz zur Reinigung wird eine routinemäßige Flächendesinfektion in Schulen auch in der jetzigen COVID-Pandemie durch das RKI nicht empfohlen. Hier ist eine ansonsten übliche Reinigung völlig ausreichend.

Die zurückkehrenden Schülerinnen und Schüler werden über die aktuellen Hygienebestimmungen eingehend und laufend informiert werden.

Siehe hierzu auch unter: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus/checkliste-corona-hygiene

Was ist mit den Stornokosten für abgesagte Fahrten?

Das Kultusministerium hat zugesagt, eine Lösung zu finden, bei der das Land unterstützt (siehe: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Corona-Wer-zahlt-Stornokosten-fuer-Klassenfahrten,corona2184.html ).  Eine volle Übernahme der Kosten durch die Schule ist leider ausgeschlossen, dafür gibt es keine Mittel.

Was ist mit der Notfallbetreuung?

Eine Notfallbetreuung gibt es wie in den vergangenen Wochen auch weiterhin täglich von 08:00 bis 13:00h.  Hier wird sich mit der Wiederaufnahme des Unterrichts nichts ändern.

Was, wenn man zuhause nicht gut arbeiten kann?

Allen Schüler-innen, die Schwierigkeiten mit dem Online-Unterricht haben, weil z.B. nicht über einen eigenen Computer verfügen, keinen Internetanschluss haben oder keinen geeigneten Arbeitsplatz, stellen wir gern in der Schule von 08:00 bis 13:00 einen leeren Raum und einen Rechner zur Verfügung – solange der Vorrat reicht.

Was gibt es sonst noch Neues?

Die Bauarbeiten für unsere 13 neuen Unterrichtsräume haben begonnen. Im Gebäude werden sechs Räume für die Übergangszeit zu Unterrichtsräumen umgebaut, darunter die Oberstufenbibliothek und der Traditionsraum.

J. PETER (Schulleiter)                                                               Stand: 04.Mai 2020