Klassische Töne am Gymnasium Winsen
Klassische Töne am Gymnasium Winsen

Klassische Töne am Gymnasium Winsen

Die Klassik als Herz der europäischen Musik: Mit diesem Motto trat am Mittwoch, dem 07. September eine Gruppe von professionellen Interpreten bei uns im Gymnasium Winsen auf. Finanziell unterstützt wurde das Konzert dabei von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

Bereits am Anfang stimmte Harald Winter das Publikum ein, weckte das Interesse und sorgte für volle die volle Aufmerksamkeit. Unmittelbar nach der Einführung wurden wir von dem jungen Pianisten Haiou Zhang und seinem großartigen Talent begrüßt. Er spielte solo ein Stück für das Klavier, mit dem er das ganze Publikum überwältigte und für Faszination sorgte. Besonders bei mir persönlich gab es einige Gänsehautmomente während des Stücks. Die Gefühle und Emotionen, die Haiou Zhang während des Spielens transportierte, regten zum Mitfühlen an und waren mitreißend.

Nach dem Soloklavier erschien der Moderator Harald Winter erneut auf der Bühne und machte die Bedeutung der Musik deutlich. Ständig bezog er sich auch auf das Publikum und stellte einige Fragen, um die Sechstklässler einzubinden und aufmerksam zu machen. Ich konnte dies aus einer der letzten Reihen beobachten und stellte fest, dass der Moderator Erfolg damit hatte. Denn dann war es die Aufgabe des Publikums, zwei Versionen eines Stückes miteinander zu vergleichen. Zuerst wurde C. Saint-Saens‘ Schwan von Haiou Zhang am Klavier gespielt und im Anschluss von Sylvia Reiß an der Konzertharfe. Wie unterschiedlich die Instrumente sind, so unterschiedlich klangen auch die Versionen des Stücks. Besonders interessant war hier die Harfe, die Sechstklässler schauten begeistert. Ich habe gemerkt, dass der Klang der Harfe für einige neu war und deshalb auch äußerst interessant.

Zum Schluss wurden die Kinder nochmal eingebunden und sollten bei dem Duo von Gitarre und Harfe aktiv werden. Sie sollten zu bestimmten Zeiten mitklatschen, was ihnen sehr viel Spaß bereitete und mehr Lebendigkeit in das Geschehene reinbrachte. Harald Winter an der Gitarre und Sylvia Reiß an der Harfe begeisterten das Publikums sichtlich, denn es wurde laut gejubelt und applaudiert.

Angelina Sehmann (Jg. 12)

 

Klassische Töne am Gymnasium Winsen
Nach oben